Mitglied im DVG
Mitglied im DVG

Rechts gehts zur Bildergalerie>>>

Wohlerzogen Hunde sind kein Wunderwerk und kein Zufall, sondern das Ergebnis einer Arbeit mit Sachverstand, viel Zeit, viel Geduld und noch mehr Liebe zum Hund.

 

So arbeiten wir bei uns.....

 

- Vorbereitung auf Prüfungen wie:

 

   BH/IPO/Fährtenarbeit

   Prüfung/Sachkundenachweis

   kleine Gerätearbeiten und Vertrauensübungen

   spielen und tobben-Gehorsam über Futter und Spiel

   Erfahrungsaustausch

   und natürlich jede Menge Spaß !

 

 

Unterordung,Schutzdienst und Fährte

 

Grundsätze der Ausbildung:

 

-Gegenseitiger Respekt (Mensch-Hund/Hund-Menschen)

-Liebe zum Hund und faires Verhalten gegenüber dem Hund

-Theroetisches Wissen über das Lernverhalten von Hunden.

-Die Traingsschritte so gestalten, dass Fehler so gering als möglich gehalten werden.

 (Schritt für Schritt)

-Der Hundeführer muss seinen Hund motivieren können und stets eine freudige Arbeit anstreben.

-Die Dauer der Übungseinheiten und der Grad der Ablenkung sind dem Ausbildungsstand des

 Hundes anzupassen.

-Die Dosierung der Korrektur sollte immer so wenig wie möglich und so viel wie nötig erfolgen.

-Das richtige Timing für eine Verknüpfung beträgt 1-2 Sekunden, für das Trennen zweier Handlungen mind.5 Sekunden.

 

Positives Lernen:

Vorteil:      freudige Arbeit, gute Ausstrahlung.

Nachteil:   keine Absicherung

 

Negatives Lernen:

Vorteil:     abgesichert

Nachteil:   keine positive Ausstrahlung

 

Wenn beide Systeme gemischt werden, kann man sich die Vorteile von Beiden zu nutzen machen. 

 

Wie?

 

Das Erlernen eines neuen Kommandos z.B. SITZ , der Hund bekommt eine kleine dosierte Einwirkung (Finger tippt auf die Krupppe) bis er sich hinsetzt. Das Aufhören der Einwirkung wird vom Hund als Positiv empfunden, im richtigen Timing erhält er ein Leckerchen, was nochmals als positiv empfunden wird, dabei wird am Anfang immer gelobt und bestätigt und nach und nach die Hilfe und Belohnung intermittierend abgebaut.

 

Vorteil: Der Hund lernt mit kleinen Belastungen umzugehen, er arbeit freudig und die Ausstrahlung bleibt erhalten, die Übung wird trotzdem abgesichert.

 

Hier finden Sie uns

Hundesportverein Weilburg e.V.
Am Windhof, 35781 Weilburg

Einfahrt gegenüber Auto Bach

Kontakt

Bei Fragen rufen sie uns einfach an, das Vereinsheim ist Mittwochs von 16-20 Uhr und Samstags von 16-20 Uhr und Sonntags von 10-13Uhr besetzt .

 

06471-9564640

info@hundesportverein-weilburg.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundesportverein Weilburg e.V.